ANNAS-Ginger-Thins

Annas Original: Schwedische Pfefferkuchen mal anders

Bei meinem letzten Besuch in Göteborg bin ich in einem kleinen Café auf die süßen Plätzchen von Annas gestoßen. Diese leckeren Pfefferkuchen sind nicht nur der Renner in der Vorweihnachtszeit, sondern auch mein neuer schwedischer Lieblingssnack.

Als ich diese Leckerei in Schweden entdeckt habe, wusste ich nicht, wie vielseitig diese Plätzchen sind. Normalerweise sind Pfefferkuchen eher eine süße Angelegenheit, doch ich habe tolle Rezepte gefunden, die auch die herzhafte Seite der Annas Plätzchen zeigen. In drei Kurzrezepten zeige ich Euch, dass man viel mehr aus diesen kleinen Kekse zaubern kann, als man zunächst annimmt.

 

Für die herzhaft-käsigen Ginger Thins benötigt Ihr:

1 Annas Pepparkakor (Ginger Thins)

200g Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola)

1 Flasche trockener Rotwein

 

Für die herzhaft-käsigen Ginger Thins braucht Ihr lediglich einen leckeren Blauschimmelkäse Eurer Wahl, den Ihr zu den Plätzchen genießt. Eine wirklich tolle kulinarische Kombination, die durch ein Glas Rotwein noch vervollständigt wird. Auf der Zunge zergehen lassen und genießen!

 

Annas Thins

 

Für die maritim-frischen Orange Thins benötigt Ihr:

8 Annas Pepparkakor (Orange Thins)
Frischkäse
1TL Sahnemeerrettich
8 kleine Scheiben geräucherter Lachs (auch mit Graved Lachs)
frischer Dill
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Für die maritim-frischen Orange Thins benötigt Ihr Frischkäse, den Ihr mit dem Sahnemeerrettich glatt rührt. Diese Creme streicht Ihr dünn auf die Annas Orange Thins und legt die Lachsscheiben darauf. Garniert das Ganze mit frischem Dill und schwarzem Pfeffer. Fertig sind die leckeren Appetithappen!

 

Annas Thins

 

Für das schwedisches Schicht-Dessert mit Ginger Thins benötigt Ihr:

150g Annas Pepparkakor (Ginger Thins)
100g geschmolzene Butter
250g Philadelphia
100ml Sahne
100ml griechischen Joghurt
50g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
3 große Äpfel
70g brauner Zucker
1 Zimtstange
¼ Vanilleschote

 

Für das schwedische Dessert braucht Ihr zwar einige Zutaten mehr, aber die Zubereitung ist trotzdem kinderleicht! Zunächst zerbröselt Ihr die Ginger Thins und verrührt diese in geschmolzener Butter. Diese Mischung gebt Ihr in eine dünne Springform und backt alles für ca. 10 min. bei 170 °C Umluft. Danach abkühlen lassen und wieder zerbröseln.

Der Philadelphia wird zusammen mit Joghurt, Zucker und Vanillezucker glatt gerührt. Dazu kommt die Sahne, die Ihr zuvor noch steif schlagen müsst. Wendet bei der Sahne nicht zu lange zu viel Kraft an, sonst wird daraus Butter!

 

Annas Thins

 

Als Nächstes werden die Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Diese Stücke werden zusammen mit Zucker, Zimt und Vanille auf kleiner Flamme für 10 Minuten eingekocht. Vergesst nicht die fruchtige Mischung hin und wieder umzurühren.

Nun nehmt Ihr ein Glas zur Hand und schichtet die Apfelmischung und die Cremefüllung abwechselnd hinein. Die zerbröselte Keksmasse gebt Ihr als Crumble auf das geschichtete Dessert. Gekühlt schmeckt dieser schwedische Nachtisch übrigens am besten.

 

Lasst Euch von den schwedischen Keksen die Vorweihnachtszeit versüßen,
Euer Eric

Schreibe einen Kommentar