cheeseburger

It’s Burger-Time: Cheeseburger mit Bacon

Burger erleben gerade einen regelrechten kulinarischen Boom. An gefühlt jeder Ecke in der Stadt gibt es ein Burger-Restaurant. Diese bieten nicht nur die traditionellen Cheeseburger und Hamburger an, sondern denken sich auch allerlei verrückte Kreationen aus.

Ich muss gestehen: Ich liebe Burger wirklich sehr! Aber einige, ausgefallene Kreationen sind selbst mir als Burger-Liebhaber ein bisschen zu abgefahren. Wenn es um Burger geht, bin ich der klassisch-traditionelle Typ. Ich möchte ein herzhaftes Burger-Patty, viel Käse, ein wenig Gemüse in schmalen Scheiben und eine schmackhafte Soße dazu. Ich brauche gar keine großen Extras. Deshalb habe ich mich wahrscheinlich auch so schnell in den Cheeseburger mit Bacon verliebt – eine klassische Schönheit eben.

Für vier Cheeseburger mit Bacon benötigt Ihr:

1 Packung Burger-Brötchen

Block House American Burger Patties

1 Packung Bacon

1 Kopf Eisbergsalat

1 Glas Kühne Auslese Gewürzgurken

1 Packung Kerrygold Irischer Cheddar

1 Flasche Develey Burger Sauce

Zuerst schneidet Ihr die Burger-Brötchen in zwei Hälften, die meistens auch schon vorgegeben sind. Damit die Burger-Brötchen noch ein bisschen knuspriger werden, könnt Ihr diese entweder toasten oder kurz im Backofen erwärmen. Als Nächstes bestreicht Ihr beide Brötchenhälften mit der Burger Sauce.

Die Burger Patties bratet Ihr in einer großen Pfanne und gebt vorher noch ein wenig Olivenöl dazu. Achtet darauf, dass Ihr die Patties von beiden Seiten gleichmäßig anbratet, nur so bekommt Ihr ein perfektes Patty für Euren Burger. Die Pfanne könnt Ihr auch direkt benutzen, um die Bacon-Streifen knusprig anzubraten.

cheeseburgerDer Eisbergsalat verleiht Eurem Burger nicht nur einen knackigen Farbton, sondern ist auch noch ein guter Kontrast zu den fettigen Bestandteilen. Am besten schneidet Ihr den Salat in schmale Streifen, damit Ihr die Blätter besser auf dem Burger verteilen könnt.

Die Gewürzgurken müssen lediglich in schmale Streifen geschnitten werden und können direkt auf den Burger gelegt werden. Um den Burger zu komplettieren, fehlt jetzt nur noch der Käse, sonst wäre es ja schließlich auch kein Cheeseburger! Wenn Ihr lieber auf geschmolzenen Käse steht, dann legt eine Scheibe Käse auf das gebratene Patty und lasst den Käse kurz in der Pfanne mitbraten.

Eine gute Portion selbstgemachter Kartoffelspalten ergänzt Euren Cheeseburger mit Bacon am besten. Ihr werdet Euch sicher genauso schnell wie ich in diesen Klassiker der Burgervariationen verlieben.

Schwingt Eure Pfannenwender,

Euer Eric

Schreibe einen Kommentar