clean eating

Clean Eating: Leichter Quinoa-Salat

Sobald das neue Jahr beginnt, höre ich immer öfter dieses eine fiese Wort: Vorsätze. Gute Vorsätze zu haben ist wirklich nichts Verwerfliches, doch bei den meisten bleibt es nur bei den Worten und Versprechungen. Ich gehöre auch eher zu der Fraktion, die sich viel vornimmt und dann doch scheitert. Aber nicht in diesem Jahr! Ich möchte versuchen, meine Ernährung umzustellen und mit einer Food-Bewegung beginnen, von der ich schon einiges gelesen habe: Clean Eating.

Clean Eating klingt erstmal nicht aufregend, verfolgt aber doch ein sehr löbliches Konzept: Bei der Ernährung nach dem Clean-Eating-Konzept soll auf verarbeitete Lebensmittel und Produkte mit künstlichen Zusätzen, wie Farbstoffe, Geschmacksverstärker oder Aromen verzichtet werden. Zudem sollten die Lebensmittel keine aufwendigen Verarbeitungsprozesse durchlaufen, dadurch werden sie zwar haltbarer gemacht, verlieren aber auch an Nährwert und viele andere wichtige Eigenschaften.

clean eating

Dementsprechend werden Lebensmittel bevorzugt, bei denen während des Herstellungsprozesses nichts hinzugefügt wird. Man versucht also frisch und auch so einfach wie möglich zu essen. Nach diesem Prinzip habe ich ein einfaches und leckeres Rezept für einen Quinoa-Salat entworfen, das Euch sicher gefallen wird.

Hierzu werden folgende Zutaten benötigt:

200g Quinoa

2 Tassen Wasser

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

1 rote Zwiebel

3 Möhren

200g kernlose Weintrauben

2 Maiskolben

100g Cashewkerne

50g Pinienkerne

Zunächst kümmert Ihr Euch um die Verarbeitung der Quinoa. Gebt die Quinoa in einen großen Topf, dazu 2 große Tassen Wasser und bringt das Ganze bei höchster Stufe zum Kochen. Halbiert danach die Hitzezufuhr und lasst alles für 10 bis 15 Minuten kochen. Die Quinoa ist servierbereit, wenn die kleinen gelben Samen langsam durchsichtig werden.

Schneidet sowohl die beiden Paprikaschoten als auch die rote Zwiebel in kleine Würfel. Die Möhren schneidet Ihr in schmale Streifen. Das gelingt am besten mit einem Sparschäler, das erspart die mühselige Schnippelei. Die Weintrauben halbiert Ihr einfach. Die Maiskolben legt Ihr für 20 bis 25 Minuten in kochendes Wasser. Nach der Kochzeit nehmt Ihr die Maiskolben heraus, lasst sie abtropfen und beginnt mit einer Gabel die Maiskörner zu lösen.

clean eating

Gebt alle Zutaten in eine große Schüssel und fügt die gekochte Quinoa hinzu. Zum Schluss kommen noch die Cashew- und Pinienkerne dazu. Sollte Euch der leichte Quinoa-Salat etwas zu trocken sein, könnt Ihr auch noch ein oder zwei Spritzer Öl hinzufügen. Ein einfaches Rezept, das Euch direkt geholfen hat Eure Vorsätze einzuhalten.

Ein erfolgreiches, neues Jahr wünsche ich Euch,

Euer Eric

Schreibe einen Kommentar