Assorted Beers in a Flight Ready for Tasting,vintage filter

Handwerklich gebrautes Bier – Unsere Craft Beer Top 10

Kein alkoholisches Getränk stand in den letzten Jahre so im öffentlichen Fokus wie das Craft Beer! Doch was unterscheidet Craft Beer von den herkömmlichen, industriell hergestellten Biersorten? Beim Craft Beer geht es um das traditionelle Handwerk des Bierbrauens, verschiedene hochwertige Zutaten und unkonventionelle Geschmacksrichtungen. Somit stehen die teils kleinen Craft Breweries den großen Brauunternehmen gegenüber, die eher auf einen einheitlichen Geschmack bedacht sind, um eine große Zielgruppe anzusprechen.

Craft Beer ist etwas für Genießer und auch für Experimentierfreudige. Um einen kleinen Eindruck zu bekommen, welche Vielfalt es gibt, habe ich Euch eine kleine Top 10 zusammengestellt und führe Euch so einmal durch die bunte Welt des handwerklichen Bieres.

Stone Ruination Double IPA 8,5% Vol. (0,33l) Stone-Ruination-Double-IPA-Craftbeer-8-5-Vol-0-33l

Wir beginnen mit einem Craft Beer aus Berlin,  das Stone Ruination Double IPA. Dieses Craft Beer ist ein West Coast Double IPA, das ganzjährig gebraut und abgefüllt wird. Das edle Starkbier aus der Hauptstadt hinterlässt ein leicht tropisches Flair, das vor allem durch die fruchtige Hopfenaromen von Melone und Zitrus hervorgehoben wird, gepaart mit einer ordentlichen Hopfenbittere. Diese wird aber gut durch den leichten Malzcharakter des Stone Ruination Double IPA aufgefangen. Genießt das Stone Ruination Double IPA bei einer Trinktemperatur von 7-9°C, damit sich die einzigartigen Aromen in voller Pracht entfalten können.

II Sylter Hopfen Bierspezialität 7,1% Vol. (0,75l)

Ein sehr edles Craft Beer wird in der Westindien Compagnie in Flensburg gebraut. Frei nach ihrer Philosophie „Quer denken – und bewusst handeln!“ schaffen sie feine Kreationen abseits vom Mainstream-Biermarkt. Nach dieser Devise entstand die Sylter Hopfen Bierspezialität, die mit einer Stammwürze von 17,6 °P zu den Starkbieren gezählt werden darf. Die Besonderheit des Bieres ist die einzigartige Hopfenzüchtung, die speziell für dieses Bierspezialität angepflanzt wird. Die Fermentation der Sylter Hopfen Bierspezialität erfolgt in zwei komplexen Schritten. Zu Beginn wird die herkömmliche Gärung mit untergäriger Bierhefe durchgeführt. Im zweiten Schritt kommt die besondere Champagnerhefe zum Einsatz. Die Reifung erfolgt dabei nach der „Methode champenoise“, in der Flasche. Dabei soll die Hefe für einige Wochen am Boden der Flasche ruhen, bevor sie durch Schütteln an den Flaschenhals bewegt wird, um dort weiter zu reifen. Die Hefe wird durch das Degorgieren sorgsam aus der Flasche entfernt und mit einem Korken versiegelt. Das entstandene Craft Beer zeichnet sich vor allem durch sein an Champagner erinnerndes Prickeln, eine leichte Säure und eine feinperlige Hopfenblume aus. Definitiv eine Empfehlung für Sekt- und Champagner-Liebhaber.

III Lille Pale Ale Craft-Beer 5,1% Vol. (0,33l)

Die kleine Handwerksbrauerei lillebräu aus dem hohen Norden hat ein kerniges Pale Ale auf den Markt gebracht. Die Kieler Brauer widmen sich mit dem Lille Pale Ale den obergärigen Bieren, die vor allem durch ihre fruchtigen Noten überzeugen.  So ist es nicht verwunderlich, dass die aromatischen Hopfensorten Chinook, Ella, Comet sowie Saphir ein einzigartiges Craft Beer-Ensemble kreieren. Am besten genießt Ihr dieses Pale Ale bei einer Trinktemperatur von 6-8°C.  lille

IV Rügener Insel-Brauerei Baltic Dubble Craft Beer 8,5% Vol. (0,33l)

Sylt ist nicht die einzige, deutsche Insel, die sich mit Craft Beer auskennt. Das Baltic Dubbel der Rügener Insel-Brauerei ist ein echtes Highlight für Craft Beer-Fans. Das Craft Beer ist inspiriert durch einen belgischen Braustil. Geschmacklich erwarten Euch feine Fruchtnuancen. Neben dem Geschmack von Pflaume werdet Ihr eine zarte Note von Schokolade herausschmecken. So kommen nicht nur Fans fruchtig-leichter Biere, sondern auch Schokoladen-Liebhaber auf Ihre Kosten. Doch das ist nicht die einzig aufregende Sorte der Rügener Insel-Brauerei. Mit dem Rügener Insel-Brauerei Meerjungfrau Craftbier 5,5% Vol. (0,33l) bekommt Ihr ein Natursaures Bier, das unfiltriert seine wahre Komplexität entfalten kann. In eine ganze andere Richtung geht das Rügener Insel-Brauerei Strand Gut Craftbier 5,5% Vol. (0,75l). Mit einer Vielzahl fruchtiger Nuancen entsteht das obergärige Bier mit seinem besonders holzig-trockenen Charakter.

V Grimbergen Dubbel Abteibier 6,5% Vol. (0,33l)

Nach den verschiedensten Craft Beer-Sorten aus Deutschland wird es Zeit einen Blick über den Tellerrand zu wagen. Wir begeben uns nach Belgien, ein Land, in dem die Craft Beer-Bewegung schon längst den Markt dominiert. Mit dem Grimbergen Dubbel erhaltet Ihr ein ganz besonderes Exemplar belgischer Bierbraukunst. Das Craft Beer überzeugt mit seinem sehr süffigen Charakter, der von einer sehr rauchigen Note mit süßen Nuancen untermauert wird. Probiert das traditionelle Abteibier aus Belgien und lasst Euch verführen.

VI Beavertown Gamma Ray American Pale Ale Craft Beer 5,4% Vol. (0,33l)

Aber nicht nur die Belgier sind begeistert von Craft Beer: Mit dem Beavertown Gamma Ray American Pale Ale könnt Ihr ein ganz besonderes Getränk aus Beavertown in England genießen. Die fruchtig-exotischen Aromen von Ananas und Mango machen dieses süffig-frische Bier zu einem Craft Beer-Highlight. Der feine Geschmack entsteht nicht nur durch die besonders reine Hefe und den feinen Gerstenmalz, sondern auch durch die sorgsame Herstellung. Die Biere von Beavertown sind ungefiltert und unpasteurisiert. Normalerweise dominieren die herkömmlichen Flaschen den Craft Beer-Markt, doch nicht bei Beavertown. Bei der Brauerei setzen die Brauer auf kleine stylischen Dose mit extravaganten Design. Neben dem American Pale von Beavertown gibt es aber auch noch das Beavertown Neck Oil Session IPA Craft Beer 4,3% Vol. (0,33l), ein leicht trockenes Craft Beer oder das Beavertown Black Betty Black Indian Pale Ale Craft Beer 7,4% Vol. (0,33l) ein sehr intensives Schwarzbier, das mit gerösteten Gerstenmalz überzeugt.

VII Lervig Fat Earl Crafted Lager Bier 4,5% Vol. (0,33l)

Mit dem norwegischen Lervig Fat Earl Crafted Lager erhaltet Ihr ein herrliches Lager Bier, das durch seinen feinen Geschmack und die hochwertige Verarbeitung der Zutaten besticht. Das untergärige Bier mit den fruchtigen Noten von Zitronenschale, Grapefruit und Pfirsich ist perfekt für laue Sommernächte und wird garantiert jeden Craft-Beer-Kritiker den Wind aus den Segeln nehmen.

VIII Innis & Gunn Original Ale Craftbeer 6,6% Vol. (0,33l) Innis-Gunn-Original-Ale-Craftbeer-6-6-Vol-MW-0-33l

Die Schotten zeigen, dass sie Craft Beer genauso lieben, wie der Rest Europas. Mit dem Innis & Gunn Original könnt Ihr feines Ale probieren, das zunächst 30 Tage in Eichenfässerm gelagert wurde. Ähnlich wie bei der Whisky-Produktion wird dieses Craft Beer in Bourbon-Fässern gelagert, sodass es seinen einzigartigen Geschmack entfalten kann. Das Innis & Gunn Original wird Euch vor allem durch seine leicht rötliche Farbe überraschen. Aber auch geschmacklich kann das schottische Bier auf ganzer Linie glänzen: Mit einer rauchigen Note, dem herrlich-leichten Geschmack von Malz und den feinen Nuancen von Vanille, Holz, Honig und Karamell habt Ihr hier ein wahres Craft Beer-Highlight vor Euch stehen.

Zum Schluss unserer Craft-Beer-Reise kommen wir wieder zurück nach Deutschland. In Hamburg haben wir ein tolles, alkoholfreies Craft Beer aufgespürt: das ü.NN IPA alkoholfrei der Marke Kehrwieder. Deutschlands erstes IPA alkoholfrei wird mit einer Hefe gebraut, die den Malzzucker nicht vergären kann. Die exotische Aromen von Grapefruit und Maracuja begleiten dabei den ausgezeichneten Trinkgenuss. Probiert dieses alkoholfreie Craft Beer und lasst Euch überzeugen.
Natürlich gibt es im Online-Shop von lieferello noch viele weitere Biere, die probiert werden wollen. Diese Top 10 dient lediglich dazu, Euch einen kleinen Eindruck in die deutsche und europäische Craft Beer-Szene zu geben! Mir bleibt also nur noch zu sagen, cheers!
Euer Eric