Crunchy_Müsli

Crunchy Müsli mit Amaranth – Müsli mal anders

Meine Oma hat immer gesagt, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag ist. Wenn man morgens gut frühstücken würde, hätte man Energie für den ganzen Tag, so ihre Aussage.

Was ist aber ein energiereiches und trotzdem möglichst schnelles Frühstück?

Seit einiger Zeit esse ich nun jeden Morgen nach einer ausgiebigen Runde Joggen im Park ein selbst gemachtes Crunchy Müsli mit Naturjoghurt und Früchten. Das gibt mir Energie für den Tag, ist einfach gemacht und schmeckt auch noch super. Probiert es doch mal aus. Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen.

 

Amaranth Crunchy Müsli

 

Zutaten für ca. 500 g Müsli

 

200 g gepufftes Amaranth

3 EL Chia Samen

3 EL flüssiger Honig

80 ml Kürbiskernöl

100 g gehackte Mandeln

30 g Sesam

60 g getrocknete Cranberries

1 Prise Salz

 

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten miteinander mischen. Danach Honig und Öl gut unterheben, damit sich alle Zutaten gleichmäßig verteilen.
  • Den Backofen auf 150° Grad Umluft vorheizen.
  • Die Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform oder auf ein Backblech streichen und festdrücken.
  • Im Backofen für ca. 30 Minuten backen lassen.
  • Danach gut auskühlen lassen, damit die Masse fest werden kann und das Müsli bei der Aufbewahrung nicht weich wird.
  • Den Teig in grobe Stücke brechen und in einer Vorratsdose oder einem Weckglas aufbewahren.

 

Crunchy2(1)

 

Je nachdem wie grob Ihr die Stücke nun brechen wollt, passen sie hervorragend in das morgendliche Frühstück. Natürlich kann man die Crunchy-Stückchen auch hervorragend zwischendurch snacken.

Was ich als großen Vorteil beim selbstgemachten Crunchy Müsli gegenüber den Fertigpackungen empfinde, ist die freie Auswahl bei den Zutaten. Anstatt des Kürbiskernöls könnt Ihr gerne auch ein aromatisches Walnussöl verwenden und die Mandeln und Cranberries lassen sich gut mit Kokosflocken und Pecanüssen ersetzen! Der Fantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Um ein veganes Müsli herzustellen, könnt Ihr den Honig mit Agavendicksaft ersetzen, Ihr solltet allerdings die starke Süßkraft nicht unterschätzen – 2 Esslöffel reichen völlig aus!

Was fehlt noch? Im Gegensatz zu vielen Fertigmischungen ist dieses Crunchymüsli glutenfrei und enthält dank der Chia Samen, den Nüssen und dem wertvollen Öl eine sinnvolle Fettzusammenstellung und ist ein super Eiweißlieferant.

 

Mein Tipp:

Zur Aufbewahrung eignet sich ideal ein Weckglas. Es ist nicht nur praktisch, sondern zugleich ein echter Hingucker.

 

Crunchy3(1)

 

 

Nährwerte: (100g)

Kalorien:                            550 kcal

Kohlenhydrate:                   43 g

davon Zucker:                     18 g

Eiweiß:                               13 g

Fett:                                    37 g

Gesättigte Fettsäuren:          5 g

 

Lasst es euch schmecken!

Eure Franzi vom Lieferello Blog Team.

Schreibe einen Kommentar