Enchiladas – leicht und einfach!

Nach einem Marathon durch die schweren Mahlzeiten zwischen Weihnachten und Silvester ist mein Kühlschrank seit dem neuen Jahr leerer und meine Küche wieder leichter geworden: Gemüse und Obst statt Schokolade und brauner Soße. Deshalb gibt es heute – einfach und schnell – mexikanische Enchiladas.

 

 

wrap1

 

Falls ihr darauf auch Lust habt, besorgt euch folgende Dinge:

 

 

 

wrap3

 

 

Wer mag:

 

Wer flott am Gemüsemesser ist, braucht für die Zubereitung nicht viel Zeit:

 

  • Zuerst das Gemüse waschen und schneiden und in einer großen Schüssel mischen. Anschließend die Wraps mit der Créme fraîche bestreichen, mit dem Gemüse füllen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Wraps anschließend zusammenrollt in eine große Auflaufform legen, wo aus ihnen Enchiladas werden.

 

  • In einem kleinen Topf die Zwiebel mit etwas Öl und dem Tomatenmark anbraten. Anschließend mit Wasser aufgießen, bis die Konsistenz gefällt. Mit Salz, Zucker, Pfeffer, Oregano und Thymian würzen.

 

 

  • Die Soße über die Enchiladas gießen, den Käse über die Enchiladas reiben. Alles für ca. 8 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist.

 

 

wrap5

 

 

Diese einfachen Enchiladas hat drei hungrige Bäuche voll und sehr zufrieden gemacht. Die vorgeschlagenen Soßen werden dazugereicht, können aber auch direkt mit in den Wrap getröpfelt werden. Die Barbecue-Soße von Jack Daniel’s ist ziemlich scharf – prinzipiell genau das Richtige für dieses Essen. Die Chipotle-Soße von Tabasco ist schon wesentlich milder. Alle, die voll und ganz auf Schärfe verzichten, nehmen einfach eine milde Currysoße dazu. Alles cool, alles lecker.

 

Guten Appetit wünscht Euch

Eure Leni

Schreibe einen Kommentar