Bauck_Brotbackmischung

Frisches Brot auf Vorrat – Die glutenfreie Backmischung von Bauck

Auf manche Dinge verzichte ich nur ungern in meinem Vorratsschrank: Frisches Brot zählt auf jeden Fall dazu – auch wenn es fast unmöglich ist, immer ein frisches Laib im Haus zu haben. Jetzt ist mir ein Produkt in die Hände gefallen, das spontan und schnell frisches Brot auf den Tisch zaubert. Für die Zubereitung braucht man keinen Brotbackautomaten und keine Backform, sondern alles, was benötigt ist, wird direkt mitgeliefert oder ist sowieso in jedem Haushalt vorhanden.

 

Die Brotmischung von Bauck für Dunkles Brot ist biologisch hergestellt. Bauck, der Hersteller, garantiert außerdem, dass ausschließlich glutenfreie Zutaten in der Mischung sind. Somit ist das Brot für eine glutenfreie Ernährung, zum Beispiel bei Zölliakie oder Sprue bedenkenlos genießbar.

Die Zubereitung, die auch auf der Packung noch einmal genau erklärt ist, schafft jeder auch ohne Bäckermütze:

 

Collage1

 

Das Feine ist, dass neben Reisvollkornmehl und Maismehl auch Quinoa mit in der Mischung ist. Wem das noch nicht reicht, kann der Mischung einfach noch Kürbiskerne, Chia-Samen oder Sonnenblumenkerne zufügen.

Ich habe diesmal eine Kruste aus Sonnenblumenkernen gewählt:

 

Collage4

 

Zuerst muss man die Pappverpackung schütteln, damit sich die Zutaten gut vermischen. Als nächstes muss man durch die Öffnung Wasser einfüllen, wieder gut mit dem Deckel verschließen und dann gut schütteln, damit sich Wasser und Mehl vermischen. Beim Schütteln unbedingt bedacht zu Werke gehen, da der Deckel leicht abspringen kann!

 

Collage2

 

Zum Abschluss zieht man den Deckel ab, mischt den Teig noch einmal gut mit einer Gabel durch und schiebt den Teig dann direkt und ohne Gehzeit in den vorgeheizten Ofen. Obwohl keine Hefe im Teig ist, geht das Brot mächtig auf.

Nach nur einer Stunde kann man das Brot schon aus dem Ofen nehmen – es ist auch warm essbar und lässt sich leicht aus der Pappform lösen.

 

Collage3

 

Ich habe mir bereits einen kleinen Vorrat dieser praktischen Backmischungen angelegt. Ich mag dieses glutenfreie Brot von Bauck, weil es immer gelingt und sich in ein Küchentuch geschlagen noch für fünf Tage frischhält. Das Brot hat eine feste Konsistenz und ist nicht so luftig wie manches Brot, das man beim Bäcker kauft. Außerdem hat es eine tolle Knusperkruste!

Theoretisch ließe sich das Brot nach den fünf Tagen noch für weitere Tage prima toasten –theoretisch, weil so ein Laib sowieso selten länger als zwei Tage überlebt!

 

Eure Leni vom Lieferello-Blog-Team

 

Schreibe einen Kommentar