Glühwein und Heiße Schokolade – Im Winter ein Muss!

Seid auch Ihr absolute Fans von leckerem Glühwein und wärmendem Punsch? Ich persönlich finde, es gibt wenig Schöneres als sich bei winterlichen Temperaturen mit ein paar Freunden in der Sofa-Ecke einzumuckeln, selbstgemachtes Gebäck zu naschen und dabei wohlig wärmende Getränke, natürlich auch am liebsten selbstgemacht, zu genießen. Früher bin ich dafür in regelmäßigem Abstand auf den Weihnachtsmarkt gegangen, habe hier aber zwei eklatante Nachteile feststellen müssen: Erstens habe ich noch keinen Weihnachtsmarkt der Welt mit Sofaecke entdeckt und darüber hinaus möchte ich einfach gerne wissen, was genau im Becher ist, wenn ich schon Alkohol trinke.
Deshalb pflege ich seit geraumer Zeit das schöne Hobby, im Winter mit ein paar Freunden einfach immer mal wieder neue Glühwein- und Punschrezepte auszuprobieren. Bei der Suche nach neuen Ideen achten wir natürlich drauf, dass sie schnell und möglichst einfach zuzubereiten sind, stundenlang in der Küche zu stehen bevor man was trinken kann, macht ja auch nicht wirklich viel Spaß. Damit auch Ihr in den Genuss dieser zugegebenermaßen schon ziemlich leckeren Kreationen kommen könnt, möchte ich meine beiden Lieblingsrezepte an dieser Stelle einmal gerne mit Euch teilen: Es gibt markigen Glühwein und cremige Heiße Schokolade mit Schuss, irgendwo muss die Wärme in diesen kalten Tagen ja herkommen.

 

 

Rezept für Glühwein „Black Night“
Das braucht Ihr:

 

Black Night_212718_rgb

 

Zubereitung:
Ihr lasst die Gewürze kurz zusammen mit Wasser aufkochen und anschließend 30 Minuten lang ziehen. Dann seiht ihr das Ganze ab, vermengt es mit dem Portwein und erhitzt es dann vorsichtig bis kurz vor dem Siedepunkt. Achtet drauf, dass es auf keinen Fall kocht! Anschließend verfeinert Ihr den Glühwein nach Belieben mit der Cassissée Crème de Cassis.

 

 

Rezept für Heiße Schokolade „Chocolate Bomb“

Das braucht Ihr:

 

Heisse Schokolade_212722_rgb

 

Zubereitung:
Zuerst erhitzt Ihr den Cacaolat Original vorsichtig, achtet darauf, dass er auf keinen Fall richtig kocht. In der Zwischenzeit mischt Ihr den Cardenal Mendoza Brandy mit dem Licor 43 in einem Becher und füllt diesen anschließend mit dem erhitzten Cacaolat Original auf. Zum Schluss dekoriert Ihr Eure Heiße Schokolade nach Belieben mit Sprühsahne und Schokostreuseln.
Ich hoffe, dass Euch meine Kreationen schmecken und Eure entspannten Winterabende zuhause oder bei Freunden dadurch noch gemütlicher werden. Guten Durst!

Schreibe einen Kommentar