Mini-Pizza

Mini-Pizza – Klassisch oder extravagant!

In meiner Rangliste der beliebtesten Speisen belegt die Mini-Pizza einen Spitzenplatz: Sie ist einfach zu machen, schmeckt zu jeder Gelegenheit und kann immer den persönlichen Vorlieben angepasst werden. Ist der Teig aufgegangen und ausgerollt, kann jeder seine Mini-Pizza selbst gestalten.
Hier habe ich eine ganz klassische und eine ausgefallene Idee für euch, wie ihr eure kleinen Pizzen bei nächster Gelegenheit belegen könnt: In der klassischen Variante mit Tomaten und Pilzen und in der Special Edition mit Birne und Blauschimmelkäse.

 
IMG_0105
 

Für den Teig braucht ihr:

 

 

*Als Olivenöl bietet sich eines mit kräftigem Fruchtgeschmack an. Das original Italienische von De Cecco ist in diesem Fall genau richtig.

 

…außerdem für die Variante „Birne Blauschimmelkäse“:

 

  • 1 Birne
  • 50 g Blauschimmelkäse
  • 50g Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen

…oder für die Variante „Tomate und Pilze“:

* Wenn es der eigene Garten hergibt, kann man natürlich auch frische Tomaten nutzen. Solange ihr aber noch keine aromatischen Früchte im Supermarkt bekommt, greift gern auf qualitativ hochwertige Dosentomaten zurück. Jene von MUTTI kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen!

 
IMG_0104
 

Und los geht‘s:

 

Für den Teig zuerst die Hefe mit dem Salz und dem Zucker in dem lauwarmen Wasser und dem Öl auflösen. Anschließend die Flüssigkeit in das Mehl einarbeiten, bis ihr einen schön griffigen Teig habt. Den Teig dann gehen lassen.

Entscheidet ihr euch für „Tomate und Pilze“, könnt ihr schon ein paar Vorkehrungen treffen: Die Tomaten klein schneiden und in einen kleinen Topf geben, mit Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und leicht köcheln lassen.

Die Pilze schneiden und scharf in etwas Olivenöl anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Ist der Teig aufgegangen, kleine Böden formen, den Rand etwas hochziehen. Mit der Soße bestreichen, mit Pilzen belegen, anschließend den geschnittenen Mozzarella oben drauf.

Für die Variante „Birne und Blauschimmelkäse“: Den Teigfladen mit Crème fraîche bestreichen und mit etwas Muskat würzen, mit den klein geschnittenen Birnen belegen und den gebröselten Blauschimmelkäse oben drauf.

Die fertigen Mini-Pizzen bei 200 Grad für ca. 15 Minuten in den Ofen.

 
Mini-Pizza
 

Für dieses Rezept habe ich gleich beide Varianten ausprobiert und sie für euch ins rechte Licht gerückt. Die Kombination aus Birne, Crème fraîche und Blauschimmelkäse hat sich bei mir bereits in vielerlei Verwendungsweise bewährt. Diese besondere Variante kann es geschmacklich mit jedem klassischen Pizzabelag aufnehmen. Wofür entscheidet ihr euch, wenn es um die Mini-Pizza geht?

Schreibe einen Kommentar