Sandwich-Sause: 3 ausgefallene Variationen des beliebten Snacks

Fast jedes Rezept gibt es in den verschiedensten Variationen, die jeder Hobbykoch an seine Vorlieben anpassen kann. Ein leckerer, sehr oft zubereiteter Imbiss ist das altbekannte Sandwich. Ob man sich nun für die englische Variante des Cucumber-Sandwichs entscheidet oder doch lieber das typisch amerikanische BLT-Sandwich mit Speck, Salat und Tomaten – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Nach einer langen Recherche durch das große weite Sandwich-Universum habe ich mich für drei tolle Sandwich-Variationen entschieden, damit wirklich jeder auf seine Kosten kommen kann! Die drei Hauptzutaten für diese verschiedenen Brote sind Avocado, Lachs und Camembert.

 

Die Basis für die drei Sandwiches ist:

8 Scheiben Sandwichtoast

2 Laugenbrötchen

1 Packung Kräuterfrischkäse

 

Die verschiedenen Zutaten für die Sandwiches:

2 Avocados

2 Eier

4 Scheiben Sandwichkäse

—–

4 Scheiben Lachs oder Lachsschinken

Radieschen

Basilikum

—–

Camembert

2 große Tomaten

Salatgurke

 

Sandwich

 

Zunächst kümmert ihr euch um die Sandwichscheiben: Diese könnt ihr ganz einfach nach Belieben bis zum perfekten Bräunungsgrad toasten. Ihr könnt sie aber auch in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl von beiden Seite knackig goldbraun anbraten. Die Laugenbrötchen müssen nur kurz im Backofen aufgebacken werden, damit sie ihren Geschmack entfalten und eine knusprige Kruste erhalten.

 

Das Avocado-Ei-Sandwich

Die Avocados werden entkernt und danach geschält, damit später das Fruchtfleisch in dünne Scheiben geschnitten werden kann.

Die Eier können in der gleichen Pfanne von beiden Seiten angebraten werden wie zuvor auch die Sandwichscheiben. Würzt das Spiegelei mit ein wenig Salz, Pfeffer und Paprikagewürz.

Das Sandwich könnt ihr dann mit dem Käse, dem gebratenen Spiegelei und der dünn geschnittenen Avocado belegen – fertig ist das selbstgemachte Avocado-Ei-Sandwich!

 

Das Laugen-Lachs-Sandwich

Für den nächsten leckeren Imbiss schneidet ihr die Radieschen in dünne Scheiben, damit man diese später gut auf dem Laugenbrötchen verteilen kann.

Der Basilikum wird vorher gründlich gewaschen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass dieser nicht zu lange unter laufendes Wasser gehalten wird, da sonst der Geschmack verloren geht.

Nun nehmt ihr euch die untere Hälfte des Laugenbrötchens zur Hand und bestreicht diese mit dem Kräuterfrischkäse und legt die Lachs- oder Lachsschinkenscheiben darauf. Am besten fächert ihr die Scheiben ein wenig, dann könnt ihr die Lücken mit den Radieschen und den Basilikumblättern auffüllen – fertig ist das Laugen-Lachs-Sandwich!

 

Sandwich

 

Das Camembert-Gemüse-Sandwich

Für die letzte Variation schneidet ihr den Camembert in dünne Stücke. Das Gleiche macht ihr sowohl mit den Tomaten als auch mit der Gurke, die ihr jeweils in dünne Scheiben schneidet.

Nun nehmt ihr euch wieder eine Sandwichscheibe und bestreicht diese mit ausreichend Kräuterfrischkäse und belegt es anschließend mit den zuvor geschnittenen Zutaten – fertig ist das Camembert-Gemüse-Sandwich!

Wie bereits erwähnt, ist natürlich jede Kombination an Zutaten möglich, ihr könnt sowohl eine Fleisch- oder eine vegetarische Variante zaubern, passend zu jedem Anlass. Wenn ihr die Sandwiches relativ flach belegt, könnt ihr sie auch noch in einen Sandwichtoaster legen. Der geschmolzene Käse macht euer Sandwich garantiert zu einem besonderen Geschmackserlebnis.

 

Viel Spaß beim Toasten,

Euer Eric

 

Schreibe einen Kommentar