Sommerlicher Pesto-Mozzarella-Nudelsalat mit orientalischen Schweinegrillspießen

Das frühlingshafte Wetter lockt mich in diesen Tagen wieder an die frische Luft und vor allem in den Park. Dort sehe ich nicht nur Sonnenwütige, sondern auch den ein oder anderen Grillprofi. Da frage ich mich doch: Wenn die das können, bin ich doch wohl auch in der Lage, den Grill anzuschmeißen und meinen Freunden etwas Tolles zu kredenzen. Um meine Mission erfolgreich zu erfüllen, habe ich einfach das Nudelrezept von Mama genommen und es ein wenig aufgemotzt! Auch die Grillspieße, die mein Vater immer zubereitet hat, habe ich ein wenig abgeändert. Herausgekommen ist ein selbstgemachter Pesto-Mozzarella-Nudelsalat und Grillspieße mit einer orientalischen Marinade.

 

Für den Nudelsalat werden folgende Zutaten benötigt:
500g Nudeln
3 rote Spitzpaprika
50g junger Spinat
50g Cashewkerne
2 Packungen Mozzarellakugeln
100g getrocknete Tomaten
150g grünes Pesto
Salz, Pfeffer

 

Für die Marinade der Schweinegrillspieße:
4 Knoblauchzehen
3 EL helle Sojasauce
1 EL Honig
3 EL Olivenöl
Chilipulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer
Für die Schweinegrillspieße:
Holzspieße
400g Schweinefleisch
Zucchini
gelbe und rote Paprikaschoten

 

Und so wird der sommerliche Pesto-Mozzarella-Nudelsalat zubereitet:
● Die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser für 10 Minuten kochen.
● Die Spitzpaprika und den jungen Spinat verarbeiten.
● Wenn die Nudeln die perfekte Konsistenz erreicht haben, werden geschnittenen Paprika- und
Spinatstückchen untergerührt.
● Die Cashewkerne, die Mozzarellakugeln und die getrockneten Tomaten werden hinzugefügt.
● Den ganz besonderen Geschmack bekommt der Nudelsalat aber erst durch das grüne Pesto.
● Wenn alle Zutaten gut verrührt sind, wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt

 

Pesto-Mozzarella-Nudelsalat

Als Nächstes wird eine Marinade für die Schweinegrillspieße vorbereitet:
● Die Knoblauchzehen verarbeitet ihr am besten mit einer Knoblauchpresse, die erleichtert die
Verarbeitung ungemein.
● Der klein gehackte Knoblauch wird mit der hellen Sojasauce und dem Honig verfeinert. Die
Kombination von Sojasauce und Honig sorgen für eine leicht orientalische Note und setzt sich von
den üblichen Kräuter- oder Paprikamarinaden ab.
● Diese Mischung wird mit Olivenöl aufgefüllt und mit Chili- und Paprikapulver gewürzt. Vorsicht
ist beim Chilipulver geboten, da es leicht in einen Schärfegrad abdriften kann, der nicht mehr so
genießbar ist.
● Zum Schluss wird die selbstgemachte Marinade noch mit Salz und Pfeffer nachgewürzt.
Die Vorbereitung für die orientalischen Schweinegrillspieße:
● Das Schweinefleisch wird zunächst in kleine Stücke geschnitten (Durchmesser von 6 cm)
● Diese zurecht geschnittenen Bissen werden für eine Viertelstunde in die Marinade eingelegt. Um
eine schmutzige Küche zu vermeiden, lasst die eingelegten Schweinefleischstücke nach der
Viertelstunde ein wenig abtropfen.
● Die Zucchini wird der Länge nach in dicke Scheiben geschnitten. Die Paprika wird in ähnlich
große Stücke wie zuvor das Schweinefleisch geschnippelt.
● Die Holzspieße werden in beliebiger Reihenfolge mit den marinierten Schweinefleischstücken,
den Zucchinischeiben und den Paprikastücken aufgefüllt.
● Wenn alle Zutaten aufgebraucht sind, wickelt ihr die fertigen Spieße in Frischhaltefolie.

 

Nun schnappt ihr euch nur noch eure Grillausrüstung, eure Grillzutaten und eure Freunde und los geht’s in den Park. Beim Grillen der Spieße muss darauf geachtet werden, dass sie in regelmäßigen Abständen gewendet werden. Dazu serviert ihr den selbstgemachten Pesto-Mozzarella-Nudelsalat. Die Grillspieße und auch der Nudelsalat lassen sich natürlich beliebig abändern. Beim leckeren Duft der Grillspießen und dem Probieren des selbstgemachten Nudelsalats bekomme ich direkt wieder Lust, ein neues Grillrezept auszuprobieren und da die Grillsaison eben erst begonnen hat, wird das sicher nicht die letzte Kreation bleiben.

 

Viel Spaß beim feurigen Grillen im Park!

 

Euer Eric

Schreibe einen Kommentar